Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkasse Vorderpfalz erleichtert weiteren Kunden den Zugang zum Online-Banking

Sparkasse Vorderpfalz erleichtert weiteren Kunden den Zugang zum Online-Banking

Die Sparkasse Vorderpfalz bietet ihren Kunden ab sofort in einem stark vereinfachten Prozess die Möglichkeit, sich auf elektronischem Weg für das Online-Banking freischalten zu lassen, ohne dass sie dafür in eine Geschäftsstelle kommen müssen. Sie reagiert damit auf das deutlich gestiegene Interesse an Online-Banking Leistungen – auch von Kunden, die ihre Bankgeschäfte bisher lieber in der Geschäftsstelle durchgeführt haben. Immer mehr Menschen wünschen sich die Möglichkeit, Überweisungen oder Saldoabfragen auch von Zuhause aus durchführen zu können. Weitere Informationen gibt es unter https://www.sparkasse-vorderpfalz.de/online-banking.

„Sicheres Bezahlen, direkter Kontakt zur Sparkasse, Kontoverwaltung und Serviceleistungen von Zuhause aus, aber eben auch Infektionsschutz – all das ist jetzt besonders wichtig“, betont Thomas Traue, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Vorderpfalz. Bisher hatten ca. 45 % der Sparkassenkunden darauf verzichtet, ihr Konto online zu führen. „Nun beginnt ein Umdenken, denn der Bedarf hat sich in den letzten Wochen schlagartig verändert“, so Traue weiter: „Noch mehr Menschen wollen ihr Konto per PC, Laptop oder Smartphone führen, sie können den zusätzlichen Zugang zu ihrer Sparkasse jetzt schnell und einfach unter https://www.sparkasse-vorderpfalz.de/online-banking selbst einrichten. Zusätzlich zur elektronischen Kontoführung bieten wir unseren Kunden Beratungen und Serviceleistungen per Telefon 0621 59920 (auch via WhatsApp), E-Mail oder Chat. Selbstverständlich stehen wir auch weiterhin für eine persönliche Beratung gerne zur Verfügung, denn nicht alle Finanzgeschäfte lassen sich über Telefon oder digitale Wege abbilden.“

Hintergrund:

Ist die Internet-Filiale ein echter Ersatz für den direkten Kontakt?
Thomas Traue: Neben den Sparkassen-Geschäfsstellen vor Ort gehört die digitale Präsenz der Internet-Filiale schon lange zu den wichtigsten Anlaufstellen für Kundinnen und Kunden. Aktuell etwa bietet die Internet-Filiale die Möglichkeit, mit wenigen Klicks z.B. Anträge für Förderkredite oder für eine Tilgungsaussetzung einzureichen. Und wer bisher noch kein Online-Banking nutzte, kann sich dort natürlich direkt dafür freischalten lassen.

Was ändert sich am Konto?
Thomas Traue: Es kann dann mehr. Das Kontomodell bleibt aber das gewohnte. Denn eine Online-Banking-Vereinbarung bedeutet nicht, dass der persönliche
oder telefonische Kontakt zur Sparkasse wegfällt. Kunden bekommen einfach mehr Leistungen, mehr Selbstständigkeit, kürzere Wege, mehr zeitliche
Unabhängigkeit.

Muss man als Sparkassenkunde denn jetzt zwingend Online-Banking machen?
Thomas Traue: Das bleibt weiterhin Entscheidung jedes Kunden und jeder Kundin. Wir haben aber den Eindruck, dass jetzt mehr Menschen von sich aus diesen Weg gehen wollen, weil es durch Corona insgesamt einen großen Digitalisierungsschub in der Gesellschaft gegeben hat. Uns ist wichtig, dass unsere Kunden um ihre Chancen wissen, daran teilzuhaben. Wir wollen ihnen über die Hemmschwellen helfen, die es vereinzelt noch gibt, damit die Menschen ihre Gewohnheiten leicht umstellen oder auch einfach das Online-Banking ausprobieren können. Wir sind überzeugt – es wird das Leben der Menschen einfacher machen – gerade in der aktuellen Situation, aber auch in Zukunft.