Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Baukindergeld kann beantragt werden

eingestellt von Philipp Jardot am 20. September 2018 um 8:17 Uhr

Baukindergeld kann beantragt werden

Das neue Baukindergeld ist da

Familien und Alleinstehende mit Kindern können Anträge im Zuschussportal der KfW-Bank stellen, teilt die Sparkasse Vorderpfalz mit. Voraussetzung ist u.a., dass mindestens ein Kind unter 18 Jahren mit dem Antragsteller im Haushalt lebt. Die Förderung erfolgt über einen Zuschuss von 1.200 Euro pro Kind und Jahr. Insgesamt können somit maximal 12.000 Euro für ein Kind zusammenkommen, wenn das errichtete oder erworbene Wohneigentum ununterbrochen zehn Jahre selbst für Wohnzwecke genutzt wird.

Thomas Traue, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz, begrüßt die neue Förderung als einen richtigen Schritt zur Eigenheimförderung für viele Alleinstehende und junge Familien. Insbesondere für die so genannten Schwellenhaushalte biete das Baukindergeld die Chance auf ein eigenes Zuhause. „Wer allerdings glaubt, dass das Baukindergeld ein Allheilmittel am Wohnungsmarkt ist, wird enttäuscht werden“, mahnte Traue.

Rückwirkend ab 1. Januar 2018

Das zeitlich für den Erwerb von Wohneigentum vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 befristete Baukindergeld lindere die aktuelle Not, aber es löse das wesentliche Problem nicht. Jungen Familien fehlten attraktive Anreize, um frühzeitig selber Eigenkapital aufzubauen. „Gerade in den Nullzinsjahren ist es entscheidend, das Ansparen für junge Menschen beispielsweise über staatlich geförderte Instrumente wie die Wohnungsbauprämie, die Eigenheim-Rente („Wohn-Riester“) oder auch einen Bausparvertrag weiterhin attraktiv zu halten. Das muss – neben dem Baukindergeld und der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum – weiterhin Priorität haben. Letztlich ist die eigene Immobilie für junge Familien und Alleinstehende mit Kindern auch ein Teil ihrer Altersvorsorge. Die Wohnkosten eines Immobilieneigentümers sind im Alter spürbar geringer als die eines Mieters. Während ein Eigentümer nur jeden sechsten Euro für das Wohnen aufwenden muss, zahlt der Mieter fast jeden dritten Euro“, sagte Traue.

Sein Institut werde das Baukindergeld in seine aktuellen Finanzierungstarife integrieren. „Wir arbeiten zurzeit intensiv daran, unseren Kunden ein einfaches Produkt mit einer gleichbleibenden Rate in Spar- und Darlehensphase anbieten zu können.“ Der Bausparvertrag als Zinssicherungsinstrument gehöre in jede Immobilienfinanzierung. Das Baukindergeld könne hier ein zusätzlicher Baustein sein, der die Finanzierung attraktiver macht.